Was ist Verhältnisklebung?

Die stadtweite Flächenplakatierung wird im System der Verhältnisklebung umgesetzt.

 

Darunter verstehen wir Folgendes:

 

1.
Ihr Motiv wird im Verhältnis der Standortgröße unterschiedlich oft an den einzelnen Standorten plakatiert.

Beispiel: Standort A hat eine Kapazität von 40 DIN A1-Einheiten, Standort B eine Kapazität von 240 DIN A1-Einheiten.

Ihr Plakat hängt dann sechs mal so oft an Standort B als an Standort A.

 


2.

Am Standort wird das Motiv im Verhältnis der Auftragsgrößen plakatiert.

Beispiel: Von Motiv A wurden 400 DIN A1-Einheiten gebucht, von Motiv B 1.600 DIN A1-Einheiten.

Motiv B wird dann vier mal so oft an diesem Standort geklebt als Motiv A.


Auf Grund dieser systematischen Plakatierung sind unsere Werbeflächen immer klar strukturiert und erzielen eine hohe Werbewirksamkeit. Zudem bleibt die Auftragsabwicklung für den Kunden nachvollziehbar.

 

Hinweis:

Durch diese Art der Verhältnisklebung wird gewährleistet, dass jeder Auftrag, egal ob groß oder klein, an jedem Standort platziert wird. Aufgrund der 14-tägigen Kampagnenlaufzeit kann es innerhalb der Kampagne zu sog. Umklebungen je Standort kommen. Unter anderem wird hierfür je Format eine Ersatzauflage benötigt (garantierte Präsenz über die gesamte Kampagnenlaufzeit).